Machen Sie Ihre Lieferkette fit für die Zukunft.

Vier Trends, die Ihre Lieferkette zukunftssicher machen.

Westernacher favicon

Veröffentlicht am 24. September 2020 – Matthias Hollenders, Global Lead Internet of Things & Industry 4.0, Westernacher

In den vergangenen Jahren waren die zentralen Trends für die Supply Chain Digitali­sie­rung und Globali­sierung. Doch die An­sprüche an Liefer­ketten wachsen – und das bringt eine Menge neuer Heraus­for­derung­en mit sich. Eine moderne Supply Chain muss heute nachhaltig, vernetzt, in­di­vi­du­ell und intelligent sein. Doch die Ent­wicklungen gehen immer weiter. Was sind die aktuellen Trends, die Ihre Lieferkette fit für die Zukunft machen?

Zum einen werden Kunden immer anspruchsvoller – gleichzeitig soll aber auch die Rentabilität steigen – daher wird die Integration von Internet of Things (IoT) zum „Muss“ für moderne und effiziente Lieferketten. IoT bietet umfassende Vorteile, so sind z.B. Berichte immer und in Echtzeit abrufbar – Warnungen, Aktualisierungen, Übersichten, alle Informationen stehen auf Knopfdruck zur Verfügung. Die Überwachung der Lieferkette ist aber nur einer von vielen Bereichen, die Sie mit IoT optimieren können.

Heutzutage ist die Transparenz der kompletten Supply Chain ein kritischer Faktor. Sie erleichtert die Umsetzung schneller Maßnahmen bei Abweichungen oder hilft, potenzielle Risiken zu erkennen. Oftmals hat man keine Einsicht in den Betrieb externer Flotten. Mit Hilfe von IoT-Sensoren können große Datenmengen gesammelt werden. Deren Analyse ermöglicht eine langfristige Prozessoptimierung. Durch den Einsatz von IoT haben Sie die Möglichkeit, Ihre Flotten jederzeit zu lokalisieren sowie die Transportbedingungen Ihrer Güter zu überwachen. Auf diese Weise verhindern Sie rechtzeitig mögliche Schäden an Ihren Waren.

IoT und die vernetzten Szenarien können noch so viel mehr und sind in nahezu jedem Bereich einsetzbar. Detaillierte Informationen, Demos, Webinare und Whitepaper rund um das Thema IoT und dessen Vorteile finden Sie auf unserer Website.

Schnelle Reaktion auf Störungen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Prescriptive Transportation.

Unternehmen wollen Ihre Transportprozesse umfassend überwachen und nachverfolgen, wo sich die Fahrzeuge und damit die Waren aktuell befindet. Der Einsatz von Prescriptive Transportation erleichtert das proaktive Handeln und die frühzeitige Reaktion in der Transport- und Produktionsplanung. Sie bekommen nicht nur die Information darüber, dass Schwierigkeiten aufgetreten sind, sondern haben bereits vorzeitig die Möglichkeit zu reagieren, um das Auftreten von Problemen zu verhindern.

Auf Basis von Big Data und zahlreichen globalen Datenquellen wird das ETA (geschätzte Ankunftszeit) berechnet. Man hat so die Möglichkeit zu sehen, ob der LKW pünktlich ankommt oder verspätet ist.

Mit der Lösung unseres Partners Synfioo können Sie frühzeitig auf Routenänderungen oder Verspätung reagieren – das System visualisiert Störungen entlang der Lieferkette und berechnet präzise die Ankunftszeit, basierend auf der kontinuierlichen Standortabfrage der Flotten.

Kosten senken durch Vernetzung.

Auch Kosteneinsparungen sind immer ein wichtiges Thema. Wie können Kosten sinnvoll und effizient minimiert werden? Das SAP Logistics Business Network hilft Ihnen dabei – es ist ein offenes, sicheres und multimodales Netzwerk, das Geschäftspartner unternehmensübergreifend hinsichtlich logistischer Aufgaben und Daten verbindet. In enger Zusammenarbeit mit relevanten Geschäftsprozessen ermöglicht es Unternehmen, logistische Transaktionen gemeinsam zu verwalten und Einblicke in die gesamte Lieferkette zu gewinnen.

Der Vorteil dieser Plattform besteht darin, dass angeschlossene Unternehmen einfach mit Geschäftspartnern Logistikdaten austauschen können und dadurch Zeit und Kosten einspart werden. Zudem betreibt man ein umfassendes Partnernetzwerk. Die direkte Integration mit den Suppliern und Carriern wird vermieden und damit auch der Aufwand und die Kosten reduziert.

Zusammengefasst halten wir fest, dass Sie folgende Trends in Ihrer Supply Chain berücksichtigen sollten, um zukunftssicher zu bleiben:

  • Vernetzte Szenarien
  • Transparenz
  • Prescriptive Transportation
  • SAP Logistics Business Network

Haben Sie diese Trends bereits in Ihre Supply Chain integriert? Oder planen Sie die Integration? Mit unserer langjährigen Erfahrung und umfassenden Expertise unterstützen wir Sie gerne bei der Planung und Umsetzung. Wir schauen uns gemeinsam Ihre Supply Chain an und werden Schritt für Schritt in Zusammenarbeit mit Ihnen definieren, was Sie benötigen, um Ihre Lieferkette fit für die Zukunft zu machen.
Kontaktieren Sie uns für ein erstes unverbindliches Beratungsgespräch.

Artikel teilen

Verwandte Inhalte

Get in touch with our experts.
Stay informed.

Subscribe to our newsletter and stay informed about our latest insights.

Kontaktieren Sie unsere Experten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie stets informiert.