Asset Management.

Anlagen stellen die operativen Einheiten dar, die für die Wertschöpfung entlang der gesamten Lieferkette verantwortlich sind. Deswegen ist es von entscheidender Bedeutung, dass sie planmäßig funktionieren sowie nahtlos miteinander interagieren, um einen kontinuierlichen Produktionsfluss zu gewährleisten. In einem Industrie 4.0-Szenario besteht das übergeordnete Ziel darin, ein optimales Gleichgewicht zwischen dieser ununterbrochenen Produktion und einer Senkung der Kosten zu erreichen. Alle digitalen Lösungen sind darauf ausgelegt, dieser Vision näher zu kommen – und SAP bietet zahlreiche Technologien, mit denen Sie einen großen Schritt in die die richtige Richtung setzen werden.

Innovation trifft Inspiration

t2v-iam-intelligent-asset-management

Time-to-Value Solution. SAP Asset Manager.

SAP_Asset_Manager_Westernacher-Consulting-mockup

Enhance worker performance with SAP Asset Manager.

Kombinieren Sie die Vorteile eines integrierten SAP S/4HANA Asset Management & IAM.

Traditionell reichte es aus, die täglichen Wartungsaufgaben innerhalb des klassischen ERP-Systems auszuführen. In den letzten Jahren hat sich die Perspektive jedoch verschoben – von der Ausführung reaktiver und papierbasierter Wartungsaufgaben hin zu einer agilen und schnellen Wartungsdurchführung auf Grundlage von Informationen aus vorausschauenden Analysen. Die Standardprozesse innerhalb von ERP sind für diese umfangreichen Szenarien nicht ausgelegt. Aus den gezogenen Kenntnissen im Bereich der Supply Chain und der Zusammenarbeit mit Industriefirmen hat die SAP drei wichtige Erweiterungsbereiche identifiziert, die die Implementierung von hochentwickelten Werkzeugen zur Bewertung des Anlagenzustands und Methoden zur Durchführung einer vorausschauenden Wartung ermöglichen. Abgerundet wird dies durch die Einführung von Ausführungs- und Analyseanwendungen für mobile Geräte, um die Durchführung der Wartung flexibler zu gestalten. Die Kombination dieser Lösungen ist der Schlüssel für ein erfolgreiches und wettbewerbsfähiges Asset-Management-Portfolio. Das S/4HANA-Asset-Management-System stellt die Basis dar, auf der Daten gesammelt und Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Die mobilen Lösungen dienen als sein verlängerter und flexibler Arm, und die SAP Intelligent Asset Management Solution bietet erweiterte Analyse- und Kollaborationsfunktionen.

IAM-Intelligent-Asset-Management-Graphics-3

SAP Intelligent Asset Management.

SAP Intelligent Asset Management kombiniert kollaborative Asset Intelligence, Planung, Vorhersage und Simulation mit dem Betrieb und der Wartung von Anlagen. Es erweitert das SAP S/4HANA Asset Management-Portfolio um hauptsächlich Cloud-basierte Anwendungen wie z.B.:

SAP Intelligent Asset Management Network

Das Asset Intelligence Network ist eine Plattform für die Kommunikation mit Erstausrüstern (OEMs), Kunden, Lieferanten und Dienstleistern. Es dient als zentraler Datenspeicher für anlagenbezogene Daten. Beispielsweise ermöglicht es den Betreibern der Analgen den Zugriff auf aktuelle Wartungsstrategien und -dokumente der Hersteller und gleichzeitig den Herstellern den automatischen Erhalt entsprechender Nutzungs- und Ausfalldaten

SAP Predictive Asset Insights

SAP PAI ist ein hochentwickeltes Analysewerkzeug, das IIoT-Daten und Geschäftsdaten nutzt, um Szenarien für die vorausschauende Wartung einzuführen. Es ermöglicht die Überwachung des Anlagenzustands in Echtzeit und berechnet prognostische KPIs und ermittelt Grundursachen für das auftreten von Störungen, auf der Grundlage von maschinellem Lernen und fortschrittlichen statistischen Algorithmen. Darüber hinaus bietet die Lösung eine Simulationsfunktion, mit der Kunden ihre Anlagen in Aktion, im Zeitverlauf und in einem realistischen Szenario testen können.

SAP Asset Strategy und Performance Management

Die Asset Strategy und Performance Lösung bietet ein kombiniertes Portfolio von Methoden zur Definition, Planung und Überwachung der optimalen Service- und Wartungsstrategie auf Analgenebene. Auf der Grundlage von Kritikalitätsbewertungen bietet das System die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Methodiken zu wählen, die die eine entsprechende Strategie bestimmen und Empfehlungen für das weitere Vorgehen geben.

SAP Asset Manager

Der SAP Asset Manager ist eine mobile Lösung, der die Durchführung von Wartungsarbeiten, die Zustandsüberwachung und die Fehleranalyse auf flexible Weise verwaltet. Produktionsmitarbeiter können ihre Wartungsaufgaben mit ihren mobilen Geräten erledigen, indem sie einfach über eine virtuelle Karte zu den gewünschten Anlagen navigieren und die Wartungsaktivitäten über eine intuitive Oberfläche ausführen. Die Lösung ist eng in das S/4HANA- oder SAP ERP-System integriert, wobei Informationen wie Arbeitsaufträge, verwendete Komponenten und Aufgabenrückmeldungen zwischen den beiden Systemen ausgetauscht werden.

Schneller zum Ziel – mit Westernacher.

Mobiles Asset Management.

Integrieren Sie die Mobile Asset Management-Lösung und deren Möglichkeiten in nur 12 Wochen. Mit dem Asset Manager können Funktionen genutzt werden, um Wartungsaufgaben einfach auszuführen und ihre Aktivitäten im laufenden Betrieb zu verfolgen. Durch die Einbindung von zustandsbasierten Überwachungs- und Analysetools dient der Asset Manager als verlängerter und agiler Arm für das S/4HANA- oder ERP-System.

Steigerung der Effektivität und Produktivität durch fundierte Entscheidungen.

Umfangreiche Governance-Funktionen, mit denen der Kontrollgrad über den Wartungsprozess bestimmt werden kann.

Einfach zu bedienende Anwendung durch intuitives Design und visuelle Darstellungen von Anlagen, funktionalen Standorten, Arbeitsaufträgen, Benachrichtigungen, etc. auf einer virtuellen Karte.

Erfüllung von Compliance-Anforderungen durch umfangreiche Nachverfolgungs- und Dokumentationsfunktionen.

SAP S/4HANA Asset Management.

Mit SAP S/4HANA Asset Management bietet SAP eine Lösung für die Analyse, Planung und Durchführung der Instandhaltung. Für die Instandhaltung werden dabei unterschiedlichen Termini verwendet, wie z.B. SAP Asset Management, SAP Enterprise Asset Management (EAM), SAP Maintenance Management oder SAP Plant Maintenance (PM). Sie alle lassen sich unter “Asset Management” zusammenfassen. SAP S/4HANA Asset Management konzentriert sich auf vier Hauptthemen:

Vereinfachte
Wartung

Unterstützung eines optimalen Betriebs durch Ausführung geplanter und ungeplanter Wartungsaufgaben. Bieten Sie technischem Personal die Möglichkeit, Fehlfunktionen leicht zu erkennen, zu melden und zu beheben und schnell und effektiv auf Notfälle zu reagieren.

Transparenz im Betrieb und der Planung

Proaktive Überwachung von zeitkritischen Wartungsarbeiten und der Ersatzteilversorgung mit direktem Zugriff auf Kosten-, Ausfallraten- und Schadensanalysen.

Optimierte Planung von Wartungsarbeiten

Erstellung von Zeitplänen, indem Umfang und Ausmaß der Wartungsarbeiten simuliert werden. Der Status kann über ein KPI-Dashboard für die Wartungsplanung, die Simulation von Wartungsplänen und die grafische Darstellung von Wartungsaktivitäten verfolgt werden.

Sicherer und konformer Betrieb

Gewährleistung sicherer Arbeitsbedingungen, Einhaltung von Umweltschutzvorschriften und Bereitstellung zuverlässiger technischer Systeme.

Connected Assets.

Informieren Sie sich über vorausschauende Wartung, Leistungsverbesserung und Überwachung mit integrierten SAP IoT-Lösungen.

Weiterkommen.

Kontaktieren Sie unsere Experten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie stets informiert.

Kontaktieren Sie unsere Experten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie stets informiert.