Wie die innovativen Fähigkeiten von SAP S/4HANA Sie zu einem „Intelligent Enterprise“ entwickeln.

Westernacher favicon

Veröffentlich am 24. Mai 2021 – Alexander Greb, Vice President & Global Practice Lead Intelligent ERP, Value and Innovation Consulting bei Westernacher

Hin und wieder kommen wir an den Punkt, an dem eine neue Technologie als Game Changer fungiert und unsere Welt auf den Kopf stellt – geschäftlich und privat. Die Digitalisierung ist eines dieser Ereignisse und wie frühere technologische Revolutionen gezeigt haben, ist es wichtig, die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen: Bei der Digitalisierung geht es nämlich nicht darum, die gleichen Dinge, die man schon immer gemacht hat, nur ein bisschen besser zu machen. Es geht darum, neue Dinge zu tun, die man vorher aufgrund fehlender technologischer Möglichkeiten nicht tun konnte.

Es macht keinen Sinn, 20 Jahre alte Systeme zu verherrlichen, da deren technische Einschränkungen die Art und Weise diktieren, wie Sie mit ihnen arbeiten. SAP S/4HANA, die vollständig digitalisierte ERP-Suite, bietet umfassende Möglichkeiten, mit denen Sie Ihr Unternehmen zu einem „Intelligent Enterprise“ werden kann.

Eine der wichtigsten Fähigkeiten, die durch diesen digitalen Kern ermöglicht wird, ist “Insight into action”.

Aber was bedeutet das?

Mit “Insight” haben Sie die Möglichkeit, sich einen umfassenden Überblick über Ihre geschäftliche Situation in Echtzeit zu verschaffen. Dazu gehören Informationen über Ihre Liquidität, Auftragsstatistiken, Vermögenswerte, Kundenzufriedenheit und mehr.

Natürlich waren Sie bis zu einem gewissen Grad in der Lage, diese Informationen in älteren ERPs zu erhalten, aber dies basierte auf einem statischen Daten-Snapshot aus vorberechneten Aggregaten innerhalb Ihrer Datenbank.

Diese Art von Daten sind nicht nur veraltet, sondern zudem noch ungenau. Fundierte Management-Entscheidungen, die hierauf basieren, sind schwierig zu treffen. Sie stochern sozusagen im Nebel, Ihre Fähigkeit, auf unvorhergesehene Ereignisse zu reagieren, ist nicht nur einschränkt, sondern wird sogar erschwert.

Das einheitliche Datenmodell in SAP S/4HANA ermöglicht die “Single source of truth” und berechnet KPIs on the fly, indem es nicht Aggregate mit unbestimmten Zeitstempeln, sondern tatsächliche Einzelposten verwendet. Auf diese Weise ermöglicht der digitale Kern, dass Ihre KPIs die Realität widerspiegeln, “wie sie ist”. Sie sehen Ihren Bestand in Echtzeit. Genau jetzt und präzise.

Aber das Datenmodell selbst ist nur die Grundlage für die Auswertungen. Um sie funktionsfähig zu machen, geben Ihnen die eingebetteten Analysen die richtigen Tools an die Hand, um “Attention Support” zu erlangen und Sie zu den Ereignissen zu führen, die wirklich wichtig sind.

Ein Beispiel ist das Finanzwesen, wo das Universal Journal ehemals getrennte Tabellen und Ledger vereint und Ihnen einen “Soft Close” ermöglicht, eine Konsolidierung auf Abruf, die Ihren Führungskräften alle relevanten Informationen für ihre Managemententscheidungen liefert. In aktuellen COVID-Zeiten und Lockdowns half dies vielen unserer Kunden, ihr Unternehmen durch raue Gewässer zu steuern.

Aber, “Insight” alleine reicht nicht aus, wenn Sie einen Bruch zwischen Ihrem Analysesystem und Ihrem transaktionalen System haben, wie er in ECC-Altsystemen gegeben ist. Immer dann, wenn Sie gezwungen sind, Ihre analytische Basis zu verlassen, verlieren Sie den Kontext und die Orientierung. Außerdem kann Ihnen jede Automatisierung, Entscheidungsunterstützung oder KI nicht weiterhelfen, da Sie einen Medienbruch zwischen diesen beiden Disziplinen haben und Ihre transaktionale Unterstützung nicht in der Lage ist, eine Verbindung herzustellen. Hier kommt der “… into Action”-Teil ins Spiel, der Sie zur Umsetzung Ihrer Entscheidungen und Operationen in Workflows und hochautomatisierte intelligente Prozesse führt.

Betrachten Sie zum Beispiel das Cockpit von MRP Live in SAP S/4HANA. Frühere MRPs sind Black-Box-Batches, die in der Nacht durchlaufen, Ihre Planung in Ordnung bringen und Ihnen am Morgen mit der Ausnahmeliste Ergebnisse präsentieren, mit denen Sie dann allein gelassen werden. Die Next-gen MRP in SAP S/4HANA wandelt diese Ausnahmen in Lösungen um, die auf den Szenario- und Simulationsfunktionen von MRP Live basieren. Automatisch.

Ein weiteres Beispiel ist „DDMRP“ die automatisierte, bedarfsgesteuerte Disposition, eine Komponente von SAP S/4HANA, die jede Nacht Ihre Bedarfs- und Nachschubsituation prüft und Ihnen Vorschläge für optimale Puffer- und Bestandshöhen unterbreitet, die Sie per Mausklick in die Tat umsetzen können. Was früher ein Bestandsoptimierungsprojekt war, das Sie einmal im Jahr ohne Systemunterstützung in Excel durchgeführt haben, ist heute ein automatisierter Regelprozess, der Ihnen die beste Lieferfähigkeit bietet und gleichzeitig Ihr Kapital und Ihre Liquidität optimiert.

Eigenschaften, die Sie in Zeiten von Lockdowns, unsicheren Supply Chains und finanziellen Unsicherheiten dringend benötigen.

Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie unser Next-Gen-ERP SAP S/4HANA Funktionen wie “Insight into action” ermöglicht. Nutzen Sie fundierte Entscheidungshilfen und echte Innovationen, um aus ihrem Unternehmen ein „Intelligent Enterprise“ zu machen, mit dem Sie die Herausforderungen der Zukunft meistern können.

Wir von Westernacher Consulting haben es uns zur Aufgabe gemacht, Sie auf Ihrem Weg zum intelligenten Unternehmen zu begleiten und zu unterstützen. Sprechen Sie uns an.

Artikel teilen

Verwandte Inhalte

Kontaktieren Sie unsere Experten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie stets informiert.

Kontaktieren Sie unsere Experten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie stets informiert.